Gaststube & Biergarten

Wo das Ursprüngliche zum Erlebnis wird

Bei uns kann man das noch: Aus der Zeit heraustreten

Einfach mal ausblenden, Stress und Hektik abstreifen. Sein Plätzchen finden abseits der täglichen Turbulenzen.

Grad griabig geht's zu in der Wirtsstube vom Kammbräu. Es passt also alles zusammen. Warm und heimelig ist es, wovon allein schon das schöne alte Holz erzählen könnte, aus dem die Decke, Tische und Stühle sind. Aber es sind vor allem die Menschen, die hier erzählen. Davon, wie der Tag war, draußen im Wald oder auf den Feldern oder im Garten. Unsere Gäste setzen sich gerne dazu und lauschen. Und wenn der Zitherspieler erst einmal begonnen hat, vergisst man die Zeit.

Sich verlieren, sich wieder erkennen: in der Zeit, da der Puls noch spürbar langsamer schlug. Der Kammbräu wird seit 1880 von der Familie Kamm geführt. Das Braurecht geht auf das Jahr 1740 zurück. Bis in die 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts wurde eine eigene Brauerei betrieben.

waiting